• Müllheizkraftwerk
  • Müllheizkraftwerk

Müllheizkraftwerk

Herausforderungen wie die Beleuchtung von stark schmutz- und staubbelasteten Industrie- und Produktionshallen meistert der Hallentiefstrahler RALITE mit Bravour. Die vertikal angeordneten speziell berechneten Kühlrippen lassen Staub- und Schmutzablagerungen keine Chance. Dies gewährleistet die optimale Wärmeabfuhr während der gesamten Lebensdauer des austauschbaren LED-Moduls und verringert Kosten für aufwendige Reinigungsarbeiten des Leuchtenkörpers. Grund genug für die Planer der Städtischen Werke Energie + Wärme GmbH, sich hinsichtlich der Beleuchtung des Müllheizkraftwerks Kassel für RALITE zu entscheiden. Im 24h Betrieb an nahezu 365 Tagen im Jahr ist der Hallentiefstrahler hier im Einsatz. So können hier jährlich bis zu 150.000 Mg Abfälle beseitigt werden. Durch die Verbrennung verringert sich das Abfallvolumen um ca. 90 %. Die aus der thermischen Behandlung anfallende Energie wird ressourcenschonend zur Erzeugung von Strom und Fernwärme genutzt. Ralite I in einer extremen Umgebung (extrem hohe Staub-/Schmutzbelastung, außerdem im 24h Betrieb an nahezu 365 Tagen im Jahr) in Kassel als Eigenplanung von Hr. Ebenfeld. Ralite kam wegen seiner absolut geringen Möglichkeit der Schmutzablagerung zum Einsatz.

Alle Projekte